Bayern-Ticket Streetball-Cup Würzburg 2017


Runter von der Couch, die Sneaker geschnürt und die Trikots übergestreift:

Am 27. Mai 2017 veranstaltet s.Oliver Würzburg zum zweiten Mal den „BAYERN-TICKET Streetball-Cup“ auf dem Sportplatz Sanderrasen in Würzburg. Unter dem Motto #WueLove2Play geht es in verschiedenen Altersklassen im bekannten Streetball-Modus „3 gegen 3“ um attraktive Geld- und Sachpreise. Präsentiert wird das Turnier von Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express. Zum Programm gehören unter anderem auch ein Drei-Punkte-Shootout und ein Slam-Dunk-Contest.

Die wichtigste Regel heißt „Fair Play“. Die Teams regeln die Spiele selbst. Nur bei Unstimmigkeiten entscheiden die Courtbeobachter.

  1. Gespielt wird 3 gegen 3. Jedes Team besteht aus drei oder vier (drei + ein Ersatzspieler) Spielern. Es darf beliebig oft ein- und ausgewechselt werden. Jede Mannschaft meldet einen Mannschaftskapitän, der Ansprechpartner für die Turnierleitung und die Courtbeobachter ist.
  2. Ein Feldwurf oder Freiwurf zählt 1 Punkt, ein Wurf hinter der 3-Punkte-Linie zählt 2 Punkte.
  3. Die Spiele müssen zu dritt begonnen werden und mindestens zu zweit beendet werden.
  4. Der erste Ballbesitz wird durch Münzwurf entschieden. Nach jedem Korberfolg wechselt der Ballbesitz. Nach Korberfolg, Fouls und Ausbällen beginnt das Spiel hinter der 3-Punkte-Linie. Die nun verteidigende Mannschaft übergibt den Ball an die Angreifer (check). Bei einem Verteidiger-Rebound muss der Ball erst hinter die 3-Punkte-Linie gespielt werden, bevor ein Angriff erfolgen darf.
  1. Bei Sprungball-Situationen erhalten die Angreifer hinter der 3-Punkte Linie den Ball (check).
  2. Zeitspiel/Spielverzögerungen verstoßen gegen das „Fair Play“-Prinzip und werden mit Ballverlust bestraft.
  3. Ein Spiel endet, wenn ein Team 15 Punkte erreicht hat oder die maximale Spieldauer von 15 Minuten erreicht ist. Steht es nach 15 Minuten unentschieden, bringt ein Freiwurfschießen die Entscheidung (je zwei Spieler treten gegeneinander an).
  4. Der gefoulte Spieler sagt die Fouls an – bei der Foulanzeige wird Fairness erwartet.
  5. Bei einem Foul erhält der gefoulte Spieler den Ball hinter der 3-Punkte-Linie. Ab dem 6. Teamfoul erhält der gefoulte Spieler einen Freiwurf (zählt 1 Punkt) und Ballbesitz. Bei groben bzw. unsportlichen Fouls kann der foulende Spieler für dieses Spiel oder die gesamte Veranstaltung gesperrt werden.
  6. Ab dem Halbfinale gelten die angepassten DBB 3x3 Regeln (inkl. u.a. Schiedsrichter). Diese sind auf der Website des DBB einsehbar.

Wo

Sportplatz
Sanderrasen
Würzburg

Virchowstraße 1
97072 Würzburg


mit der Bahn zum Cup

Bei schlechtem Wetter:

Universität Würzburg Sportzentrum

Unterer Hublandweg,
97074 Würzburg

Kosten Streetball-Cup

Early Bird:

Anmeldung bis zum 21. April 2017 (Geldeingang zählt): 20€ pro Person.

Danach:

25€ pro Person

Inklusive: Wendetrikot, Aufwärmshirt & Goodie Bag

Die Anmeldegebühr muss gesammelt (für alle 3 bzw. 4 Spieler) bis zum 17. Mai 2017 auf folgendem Konto eingegangen sein:
Sport und Event Würzburg Baskets GmbH
Sparkasse Mainfranken | DE03 7905 0000 0046 2273 77 | BYLADEM1SWU
Verwendungszweck: STREETBALLCUP, Teamname

oder bis zum 22. Mai 2017 in der Geschäftsstelle von s.Oliver Würzburg (Berliner Platz 12, 97080 Würzburg | Mo – Fr, 09:00 –15:00 Uhr) bar gezahlt werden.

Anmeldung Streetball-Cup

Hier das Anmeldeformular zum Download